Donnerstag, 27. April 2017

Favoriten April 2017

Hallo meine Hübschen

Wieder ein Monat ist vorbeigeflogen und darum gibt es von mir wieder Kaufempfehlungen. :-) Im März hatte ich so viele andere Blog-Post-Ideen, so dass ich eine Folge meiner Serie hab ausfallen lassen. :-)

Ihr habt vielleicht gemerkt, ich bin immer 100% ehrlich zu euch. Mit meinen Tipps spart ihr euch Geld für Flops und habt dann mehr für gute Qualität zur Verfügung.


Ich glaube, das Beauty-Must-Have 2016/2017 ist gemäss Instagram ein Highlighter. 2013 hat mir meine Schwester diesen hochwertigen von Too Faced geschenkt. Lange Zeit war er mir too much, weshalb ich ihn nur sehr sparsam anwendete. Da man momentan offensichtlich nicht genug schimmern kann, benutze ich ihn immer lieber.

Ich liebe die Nagellacke von Sally Hansen. Kein anderer Lack trocknet so schnell und hält so lange an! Danke liebe Sara, dass du mich darauf gebracht hast und mir den Hellroten geschenkt hast!

Auch sehr gemocht habe ich die Romantic Handcreme von Isana, die mir die liebe Mella geschenkt hat. Darüber habe ich mich ja so sehr gefreut, da ich noch nie in einem Rossmann war.


Sie hinterlässt einen ganz besonderen, leichten Pflegefilm auf der Haut, der sich wie Samt anfühlt. Also überhaupt nicht fettig. Ein ganz spezielles, angenehmes Gefühl, das ich vorher noch nie hatte. :-) Der Duft ist eher fruchtig und erinnert mich an Ananas. Unter "Romantic" habe ich mir eher etwas blumiges vorgestellt, aber dieses Tropische mag ich viel lieber. :-)

Mögt ihr auffälligen Highlighter? Was könnt ihr mir so empfehlen?

Vanessa

Mittwoch, 26. April 2017

Wunschliste 2017

Hallo meine Prinzessinnen

Ständig werde ich von meiner Familie, meinen Leserinnen und anderen Bloggerinnen gefragt, was man mir so schenken kann, um mir eine Freude zu machen. Lange habe ich darüber geschwiegen, denn viele kennen ja meinen Geschmack. Wenn ich einen Wunsch äussere, dann fühle ich mich so, als würde ich jemanden auffordern mir das zu kaufen. Ich beschenke euch alle gerne, weil ihr es verdient habt. Ich verlange keine materielle Gegenleistung. Eure Liebe, Unterstützung und Freundschaft ist mir genug.

Trotzdem will ich euch endlich einen Gedankenanstoss geben und euch damit das Leben vereinfachen. :-) Hoffentlich bekomme ich dann nicht alles doppelt und dreifach... :-D


The Body Shop hat soooo tolle Produkte! Aber warum müssen sie so teuer sein? Daher lasse ich sie mir gerne schenken. Hier seht ihr zwei Produkte, die sich langsam aber sicher dem Ende neigen. Beide habe ich von meiner Schwester geschenkt bekommen und kann nicht mehr ohne!

Die Body Butter mit Shea duftet einfach soo gut und macht selbst Hornhaut wieder streichelzart.
Der Body Mist ist alles andere als Mist, er duftet göttlich nach Vanille und der Duft hält den ganzen Tag an. Meine Schwester hat mir diesen Wunsch aber schon zu Ostern erfüllt. <3 Also fällt diese Geschenkidee auch schon weg...

Die sauteueren Handcremen mag ich auch sehr gerne. Keine andere Pflege zieht so schnell ein. Aber Handcremen habe ich sogar zum verkaufen zu Hause. Dank euch meine lieben Mädels (Leserinnen und Bloggerinnen), ihr beschenkt mich so grosszügig! Ich bin euch so unendlich dankbar!

Ich liebe Lip Smacker! Er ist schön matt, pflegt gut, ist sehr ergiebig und duftet lecker. Aber ich habe ja noch einen zum aufbrauchen... Also nehme ich diesen Artikel am besten wieder von der Wunschliste... Oh man, es fällt mir einfach so schwer mir was zu wünschen...

Mir ist aufgefallen, dass ich verglichen zu anderen Frauen kaum Pinsel besitze. Je länger je mehr merke ich, dass sie die Schminke noch schöner auftragen als die Finger. Auch habe ich von der liebe Mella mein erstes Make-up-Ei geschenkt bekommen, was ich so gut finde! eigentlich reichen mir die Hilfsmittel, die ich schon habe, völlig aus. Wenn ihr aber noch ein weiteres Must-Have kennt, dann lasst es mich wissen. Sowas wäre auch noch eine gute Geschenkidee. :-)

Ich liebe Kerzen einfach! Was gibt es entspannenderes als Kerzenlicht abends? Zudem liebe ich alles, was gut riecht. Über Duftkerzen oder Teelichter würde ich mich also meeega freuen. :-D

Ihr merkt es bestimmt, ich liebe alles, was gut duftet. Darum würde ich mich auch sehr über ein Körperöl freuen. Zum Beispiel im Müller gibt es welche, die sooooo gut riechen. Ich benutze Öle übrigens als In-Shower-Produkte und spüle sie nach dem einreiben ein. Probiert es auch mal aus. Die Haut ist dann reichhaltig gepflegt und duftet himmlisch.

Sonst mag ich noch Mode sehr. Über hübsche Kleider freue ich mich immer. Auch hier könnt ihr mir noch gut erhaltene getragene Kleidung schenken, so habe ich kein schlechtes Gewissen, weil ihr Geld ausgegeben habt.

Wenn ihr mir eine Freude machen wollt ohne Geld auszugeben, habe ich noch eine weitere Idee: Ich sammle leere Verpackungen von MAC Cosmetics. Wenn ich sechs Stück zusammen habe, dann darf ich mir einen Lippenstift aussuchen. Wenn ihr den Müll also nicht braucht, dann schickt ihn mir und macht mich glücklich damit. :-D

Schminke habe ich eigentlich mehr als genug. Da ich mich nur so selten schminke, bin ich wohl für Jahre eingedeckt. Wonach ich aber noch suche, ist ein Concealer der nicht bröckelig trocknet, keine Fälchen unter den Augen macht und nicht zu hell ist. Kennt ihr vielleicht einen Guten? Wenn ihr einen kennt, der nicht zu viel kostet, kann mir damit eine grosse Freude machen. :-D

Wenn ihr irgendwo einen matten Topper für Nägel oder Lippen findet, dann wäre das genau was für mich. :-) Sonst fällt mir zu Kosmetik nichts mehr ein...


Könnt ihr euch noch an meine Kette von Primark erinnern? Hier kommt ihr zu meinem Haul: *klick* Ich habe sie über alles geliebt, leider habe ich sie bei der lieben Steffi in Deutschland vergessen. Wenn ihr also ein ähnliches Schmuckstück für mich findet, würdet ihr mich damit überglücklich machen. :-D

Der Sommer rückt immer näher und eines meiner Strandtücher hat wegen einem Wasserschaden Rostflecken abgekommen. Wenn ich so überlege, habe ich mir seit 2011 kein Neues mehr gegönnt... Wird also höchste Zeit, dass ich danach Ausschau halte. Wenn ihr ein unifarbenes, am besten in einem knalligen oder pastelligen Ton seht, dann wäre das das perfekte Geschenk für mich. :-)

Ehrlich gesagt musste ich lange überlegen, was ich da so auflisten soll... Ich bin eigentlich wunschlos glücklich und zufrieden mit dem was ich habe. Dafür bin ich so dankbar und darum verschenke ich auch so viel. Um danke zu sagen und damit alle anderen auch alles haben. What goes around comes around... Ich habe mich sogar oft schon mit Minimalismus auseinander gesetzt... Ja ihr habt richtig gelesen. Eine Beauty- und Fashion-Bloggerin, die den Konsum nicht mehr anregen könnte, gibt sich auch mit wenig zufrieden. Würdet ihr euch über einen Beitrag über dieses Thema freuen?

Also bitte nicht zu viel Geld ausgeben!

Hoffentlich kommt dieser Beitrag auch nicht arrogant oder fordernd rüber. Aber viele haben sich den gewünscht, da sie sich den Kopf zerbrechen, wenn sie mir eine Freude machen wollen.

Habt ihr materielle Wünsche? Welche Produkte könnt ihr mir empfehlen?

Vanessa

Dienstag, 25. April 2017

Roségoldene Herz-Ohrstecker von Star-Piercing

Hallo meine Hübschen

Könnt ihr euch an meine Lieblingsohrringe erinnern? Wenn nicht, dann *klick*.

Als ich mit Suad und Soraya spazieren war *klick*, habe ich leider ein Herzchen verloren... Sehr schade, denn nach dreiviertel Jahr war der Schmuck nicht ein Bisschen angelaufen. Also musste ein neues Paar her.

Ich habe Marc, dem Besitzer von star-piercing.ch, von diesem Ärgernis erzählt und er bot mir an mir einen Ersatz als Sponsoring zur Verfügung zu stellen. Vielen herzlichen Dank! Ich habe mich riesig darüber gefreut. Dafür hätte ich sogar gerne Geld ausgegeben, sogar das Doppelte von der 19.90 Schweizer Franken, denn die Ohrringe aus Chirurgenstahl halten locker mit Echtgold mit!

Vorübergehend trug ich kleine Perlen von Tally Weijl. Innert kürzester Zeit waren meine Ohrläppchen voller grünem Zeug. Ekelhaft! Ich habe davon gehört, dass man Modeschmuck mit Klarlack bepinseln kann, damit er nicht anläuft. Für was aber dieser Aufwand, wenn man bei Star-Piercing so hochwertigen Schmuck bekommt?

Hier seht ihr "alt" neben "neu":


So sahen die Alten aus, als sie neu waren:


Ich glaube, die "neue Kollektion" ist nicht genau die gleiche wie die Alte. Das Glitzer ist deutlich silbriger als früher. Wenn man aber die alten Ohrringe damals mit heute vergleicht, sind sie noch wie neu, einfach dass das Roségold gelbgold geworden ist. Einfach top!

Die Ohrstecker gibt es übrigens in vier verschiedenen Farben. Klickt auf das Wort und ihr kommt direkt auf den Shop:

Roségold
Schwarz
Silber
Gold

Am Tag, nachdem ich Marc geschrieben habe, lag das Päckchen bereits in meinem Briefkasten. Die Lieferung ist einfach superschnell! Der Schmuck war wie gewohnt in einer kleinen, durchsichtigen Schachtel verpackt und kam mit einem Alkohol-Tupfer daher.

Das Bauchnabelpiercing, auch in roségold, dass ich mir beim letzten Mal bestellt habe *klick*, trage ich auch täglich und auch das funkelt genauso wie am ersten Tag.

Gefallen euch die Herzen? Woher bezieht ihr eure Ohrringe?

Vanessa

Sonntag, 23. April 2017

Ostergeschenke 2017

Hallo meine Hübschen

Hattet ihr schöne Ostertage? Ich komme erst jetzt dazu, euch von meinen zu erzählen. Heute zeige ich euch, was ich so geschenkt bekommen habe. :-)


Von meiner Schwester habe ich mir den Vanilla Body Mist von TBS gewünscht und bekommen. Schon mal hatte sie mir diesen Duft geschenkt, den habe ich aber aufgebraucht. Darum habe ich mich riesig gefreut. Zu meinen Lieblingsdüften kommt ihr hier: *klick*

Auch leer gemacht hatte ich meinen heissgeliebten Strengthener von Kiko. Meine Mama hatte mich damit überrascht und eine Freude gemacht, nachdem sie über meine Schwester von meinem Wunsch erfuhr.

Dazu habe ich noch einen BH und eine kleine Tasche bekommen. Beides habe ich nicht abfotografiert.


Des weiteren habe ich jede Menge Schokolade, Teighasen und Süssigkeiten bekommen. So viel, dass ich nicht mal alles abfotografiert habe. Vieles endete schon davor in meinem Bauch. Unglaublich wie viel Ungesundes ich in diesen drei Tagen verschlungen habe. Denn nicht nur meine Schwester und Mama haben mich beschenkt, sondern auch meine beiden Omas und Opas.

Aber nicht die Geschenke machten Ostern zu was besonderem, sondern das Beisammensein. Die Eltern von meinem Vater wie auch die von meiner Mama sind über Ostern und Weihnachten immer da in der Schweiz, damit wir zusammen feiern können. Es ist so schön, dass ich noch alle vier Grosseltern habe und das erst noch gesund. Aber mal wieder hat jemand gefehlt: Papa...

Auch die Zeit mit meiner Schwester und Mutter habe ich genossen. Da wir alle drei berufstätig, sportlich und sonst engagiert sind, verbringen wir leider viel zu wenig Zeit zu dritt.

Irgendwie geht es diese Woche ständig um Food auf meinem Blog. :-D

Wie habt ihr die Feiertage verbracht? Wer hat auch ernährungstechnisch richtig übertrieben und "gesündigt"?

Vanessa

Samstag, 22. April 2017

Meine Modetrends 2017

Hey Babies

Es ist mal wieder Zeit für Inspirationen und darum will ich euch zeigen, was ich so mag.

Roségoldene Ohrstecker

Ihr kennt ja meine Leidenschaft für Roségold. Bei Espritshop.ch habe ich diese wunderschönen Ohrringe mit Zirkonia-Steinen *klick* gefunden.


Vor kurzem habe ich mir diese Herzen bei Star-Piercing.ch nachbestellt. Hier kommt ihr zum Artikel: *klick* Mehr dazu aber in einem separaten Artikel.


Sport-BH's

Calvin Klein feiert sein grosses Comeback und Sport-BH's sind so trendy wie noch nie zuvor. Manche Frauen tragen sie sogar als Ersatz für ihr Oberteil und nicht als Unterwäsche. Dieses corallfarbene Top von Esprit *klick* ist mit den gekreuzten Trägern so schön, dass es auch fast zu schade für drunter ist.


Bei New Yorker habe ich mir vor kurzem einen Super-Push-up-Sport-BH *klick* gekauft. Leider drückt er im Unterbrustbereich sehr, zaubert aber ein wunderschönes Décolleté, komplett ohne Bügel.
 


Schuhe ohne schlechtes Gewissen

Ihr denkt euch bestimmt: "Hä?! Der Sommer steht vor der Tür und sie stellt Winterstiefel vor???" Ich bin halt eine, die etwas voraus denkt. Als ich euch meine UGGs vorgestellt habe *klick*, dann hatte mich eine liebe, anonyme Leserin darauf aufmerksam gemacht, dass es bei Esprit qualitativ hochwertige Boots aus Kunstfell gibt. Diese habe ich euch auch mal in einem Artikel erwähnt *klick*. Habe auch vor, die meiner Schwester zu Weihnachten zu schenken, da sie gerne neue UGG's haben will, aber ihr Gewissen das nicht mehr zulässt. Häufig sind günstige Kunstfell-Stiefel richtig billig verarbeitet und richtige "Einweg-Schuhe". Aber von denen von Esprit habe ich schon viel Gutes gehört.


So, jetzt aber genug an kalte Temperaturen gedacht. Ich zeige euch lieber etwas für den Frühling. Zum Beispiel diese Ballerinas in Leder-Optik *klick*. Die sind sogar vegan.


Was sind eure Must-Haves für dieses Jahr?

Vanessa

Freitag, 21. April 2017

Outfit à la française by Maren

Hallo meine Süssen

Ihr liebt ja Outfits und darum will ich euch heute eine ganz schöne, frühlingshafte Kombi zeigen. Mein Model dafür ist Maren, eine langjährige Leserin und mittlerweile gute Freundin von mir.


Bei unserem letzten Treffen trug sie dieses hübsche, weisse Kleid von Zara. Man könnte meinen, sie hätte es voraus gesehen, das wir an einem blühenden Magnolienbaum vorbeigehen, denn die Blumen auf ihrem Kleidchen haben perfekt dazu gepasst. Ein richtiges Blumenmädchen, nein sogar eine Blumenkönigin. *_* Es steht ihr so gut und betont ihre langen, schlanken Beine.

Abends, als es etwas frischer wurde, trug sie diese lässige, rote Wildlederjacke:


Die hat sich echt so gut und weich angefühlt, als ich sie angefasst habe. Bestimmt sehr angenehm zu tragen.

Maren ist ein echter Frankreich-Fan. Das spiegelt sich auch in ihrem Stil wieder. Findet ihr auch? So stelle ich mir eine stilbewusste Pariserin vor. :-)

Fühl dich gedrückt meine Süsse! <3

Findet ihr auch, dass Maren ihre Outfits öfters auf Instagram zeigen soll? Gefallen sie euch auch so gut?

Vanessa

Donnerstag, 20. April 2017

Food Diary No. 2

Hallo meine Süssen

Food Diaries sind ja mega beliebt und darum wollte ich euch zeigen, womit ich mir so den Bauch voll schlage.

Wie ich mich vor ziemlich genau drei Jahren ernährt habe, könnt ihr hier sehen: *klick*

Was sich seither geändert hat? Ich habe die Möglichkeit den Mittag bei meinen Grosseltern zu verbringen. Dort esse ich leckerer, frischer und sogar gratis. Was für ein Glück ich habe, mich so ausgewogen und gut zu ernähren, ohne einen Finger zu rühren oder etwas dafür zu bezahlen. Zudem verbringe ich wertvolle Zeit mit geliebten Menschen und manchmal kann ich ihnen bei etwas helfen oder sie mit kleinen Geschenken überraschen. Bald fahren sie aber für über drei Monate zurück nach Süditalien und ich vermisse sie jetzt schon.

Weiter geht erst mit einem kleinen Sprachkurs, damit ihr alle auch versteht, was ich meine:

Nonna = Oma
Nonno = Opa
Nonni =  Grosseltern (also beide zusammen)

Habt ihr gewusst, das ich trotz italienischen Wurzeln keine Pasta mag? Ich finde, es gibt viele aromatischere Beilagen. Zum Beispiel Reis mit seinem Eigengeschmack oder kurz geröstetes Brot.
Als ich früher zu einem Kindergeburtstag eingeladen wurde und sich das Geburtstagskind Spaghetti wünschte, verstand ich es nicht. Wie kann man sich so was alltägliches wünschen? Schon damals war es mir verleidet. Aber halt auch nur, weil ich das zuhause so oft bekam. Stattdessen sehnte ich mich damals nach Pommes, die meine viel zu fettig und ungesund fand.


Eine grosse Ausnahme gibt es aber. Wenn meine Oma hausgemachte Pasta macht. Die ist einfach ganz anders von der Konsistenz und schmeckt viel besser. Hier mit Funghi also Pilzen.


Bei uns isst man oft "Pasta e Piselli" was so viel wie "Teigwaren und Erbsen" heisst. Oma geht aber auf meine Wünsche ein und darum gibt es nur Piselli mit einem Ei mit flüssigem Dotter. *_* Soo lecker! Gemüse kann also so gut sein.


Wenn wir schon bei Gemüse sind, Nonna macht die besten Broccoli. Sie macht bisschen Öl mit Peperoncino darüber. Auch dieses Gericht sollte "Pasta e Broccoli" heissen, aber Nonna Maria kennt mich zu gut.


Dafür macht sie als Beilage würzige Fritelle, aus Zucchini, Ei, Mehl und Käse, gebraten in viieeeeel Öl. Das Lebenselixier ihrer Generation habe ich teilweise das Gefühl...  Haha... Leert eure Grossmutter auch über fast jede Mahlzeit "un filo d'olio", wortwörtlich übersetzt "einen Faden aus Öl", also massenweise kaltes Öl über den Teller? Eine deutsche Leserin hat mir erzählt, dass es ihre Oma auch macht. Also kein typisch italienischer Tick.


Das nennt sich Frittata.

Manchmal wird mir auch deftige Hausmannskost aufgetischt. Dann bin ich nachmittags bisschen müde. Aber ich bin es mir ja von klein auf gewohnt sehr viel und schwer zu essen.

Meine anderen Nonni, also die Eltern von meinem Vater, kochen eher Spezialitäten vom Nord, also zum Beispiel Gnocchi und Polenta. Auch soooooooo lecker! *_* Und auch sooo viel Öl. ;-)


Diese Gnocchi al Sugo hat meine Nonna väterlicherseits hausgemacht. Bereits mit drei Jahren hatte ich sie tatkräftig unterstützt, als wir den Teig aus Kartoffeln dafür gemacht haben. :-)

Ich bin einfach soooo dankbar, dass ich alle meine vier Grosseltern noch habe. Dafür fehlt ja mein Vater. :-( Aber ich danke Gott jeden Tag für das Glück, was ich habe. Apropos Gott: Wir beten immer brav vor dem Essen. :-) Wir bedanken uns, für das Essen, was wir haben und bitten Gott denen was zu geben, die nichts haben.

Im Allgemeinen esse ich deutlich gesünder. Also abwechslungsreicher und mehr Obst und Gemüse. An der Menge hat sich aber nichts geändert. Ich esse immer noch viel zu viel... Auch viel Süsses. *_*


Morgens esse ich eine Orange und Vollkorncracker mit Nougat-Creme und abends wie vor vier Jahren alles, was mir in die Hände gelangt. Oder, ihr kennt mich ja, einen Döner. :-D Neu mag ich die Schnitzelbrote vom Bretzelkönig auch sehr gerne.

Am Wochenende gehe ich auch mal gerne schick essen. Zum Beispiel beim Chinesen oder ein saftiges Steak.

Übrigens trinke ich jetzt nur noch Red Bulls mit Zucker.

Wenn ich selber koche sieht das übrigens so aus:


Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick gefallen. Würde ich euch alles zeigen, was ich so esse, dann würde der Beitrag nicht mehr enden. :-)

Was esst ihr so im Alltag?

Vanessa

Mittwoch, 19. April 2017

So viel verdiene ich mit meinem Blog!

Hallo meine Lieben

Eine anonyme Leserin hat folgendes kommentiert:

"Schade dass du in letzter Zeit so viel Werbung auf deinem Blog machst. Verdienst damit bestimmt einen Haufen Geld.."

Liebe Kritikerin, welche Werbung denn? Ausser die zwei Shopvorstellungen mit den schönen Kleidern weiss ich nicht was du meinst. Aber vielen Dank, dass du so provozierst. Das erhitzt die Gemüter, macht meinen Blog spannend und ich bekomme haufenweise Klicks, da alle aktualisieren und meine oder deine Antwort zu lesen. ;-)


Jetzt will ich euch offen und ehrlich sagen, wie viel ich für eine Abendkleid-Shopvorstellung (ohne Banner) bekommen habe. Ich lebe ja in der überteuerten Schweiz und die Vergütungen sind für eine solche Kooperation für jede Bloggerin gleich, egal wo in der Welt sie lebt. Für den ausführlichen Artikel habe ich dann so viel bekommen, das ich über Mittag eine  KLEINE Pizza Margherita OHNE GETRÄNK damit essen gehen könnte. Da kommen ja noch die Abzüge von Paypal und die Währungsdifferenz dazu...
Darum habe ich auch schon viele Shops, die mir nicht zugesagt haben, abgelehnt.
Warum darf ich denn einen Shop, der schon mit der kompletten Blogger-Szene zusammengearbeitet hat, nicht auch präsentieren? Ich pflege engen Kontakt mit meinen Leserinnen und einige haben mir stolz erzählt, dass sie in den Hochzeitsvorbereitungen sind. Dann ist ja so ein Blog-Post mega hilfreich. Bevor ich was auf meinem Blog mache, denke ich zuerst an meine Leserinnen... Zum Beispiel frage ich immer gleich als erstes, ob ein Schweizer Shop auch nach Deutschland liefert. :-)

Ich lasse mich mir nie vorschreiben, wie und was ich schreiben muss. Wenn mir was nicht so gefällt, dann will ich auch ehrlich sein. Eine Unternehmung, die hinter ihrem Angebot steht, hat genug Selbstbewusstsein und muss keine Bloggerin für eine gute Bewertung bezahlen. Wenn ich frei bin aus dem kompletten Shop mir was auszusuchen, dann weiss ich schon im Voraus, das nur Gutes angeboten wird. Sonst würde man mir eine kleine Auswahl zur Verfügung stellen, um meine Wahl zu "lenken".

Ich bin froh um jedes einzelnes Give Away, das ich ausprobieren kann. Dadurch habe ich so viele Lieblingsprodukte gefunden. So entdecke ich Neues und bekomme gute Ideen, worüber ich schreiben kann. 
Wir Bloggerinnen sind auch nur Normalsterbliche, die leider nicht die Zeit und das Geld haben jeder Neuigkeit nachzurennen und ein Vermögen dafür auszugeben. Da kommen Sponsorings in Form von Produkten genau richtig. Das macht es auch als Leserin spannender. Nicht?

Wenn ich ein Produkt zum testen bekomme, dann reicht mir das und ich würde für den Blog-Post NIE extra Geld verlangen! Das Gleiche gilt für Dienstleistungen. Übrigens wird mir auch nicht vorgeschrieben, wie oft ich darüber schreibe. Ich könnte wie andere Autorinnen einen Sammelpost erstellen. Aber ich scheue keine Mühe um euch Gutes zu zeigen. Ihr lest immer wieder über etwas auf Vanessa's Beauty Blog? Dann bin ich wirklich überzeugt!

Wer so viel wie ich bloggt, also seit fast fünf Jahren täglich ein bis zwei Artikel online stellt, darf ganz klar mehr Kooperationen machen als jemand, der kaum bloggt. Da bin ich vollkommen der Meinung. Denn so geht es vielleicht bei jedem 20. Beitrag um einen Artikel, der einem zur Verfügung gestellt geworden ist.
Onlineshops, die ich gegen Bezahlung vorgestellt habe und deren Fotos von der Homepage benutzen durfte, habe ich gezählt. Mit denen zwei, die ich kürzlich präsentiert habe, sind es FÜNF!!! Das in all den Jahren!
Bevor Suad geheiratete, habe ich auch einen Shop mit schönen Kleidern vorgestellt, OHNE BEZAHLUNG! Die wurde mir damals angeboten, ich habe aber abgelehnt, da ich das aus Überzeugung gemacht habe und wirklich vor hatte ein Abendkleid dort zu beziehen. Schlussendlich habe ich dann bei Diva's Club eines gekauft. Genau, ihr habt richtig gelesen: GEKAUFT, ich habe es aus meinem EIGENEN GELD BEZAHLT. José, der freundliche Shop-Besitzer, hat mir damals 20% Rabatt gewährt, was ich meeega lieb fand. Leider schmiss ich dann diesen Betrag dann für den Zoll raus...

Was stört dich denn, Anonym? Sind es die beiden Rabatt-Codes? An denen verdiene ich keinen einzigen Cent, die habe ich euch zuliebe angefragt, damit ihr auch was von meinem Blog und die Mühe, die ich reinstecke, habt.

Ich finde, ich muss mir solche "Vorwürfe" gar nicht geben. Einige meiner (hauptsächlich schweizerischen) Blogger-Kolleginnen laden Tag für Tag Pressemitteilungen hoch, die sie eins zu eins kopieren. Keine eigenen Bilder, kein eigenes Fazit, nur pure Werbung. Für dieses Copy-Paste kassieren sie wirklich ein Haufen Geld... Aber ja, je offener, fair und authentischer man ist, desto mehr wird erwartet und desto schneller wird mit dem Finger auf einem gezeigt.

Muss man immer selbstlos sein, um gut anzukommen? Ist euch zum Beispiel aufgefallen, das auf den allermeisten Blogs Inserate aufpoppen oder auf der Seite verankert sind? Pro Klick bekommt man dann einen klitzekleinen Betrag. DARAUF VERZICHTE ICH ABER! Mein Blog soll nicht zu werblich rüberkommen. Aber eigentlich ist das mein gutes Recht!

Schon einige Male durfte ich mir sehr teuere Schaumweine aussuchen. Die habe ich aber dankend abgelehnt. Da ich viel über Mädelsabende schreiben, sind solche Firmen richtig heiss auf meinem Blog. Wäre ich profitgeil, hätte ich mir gierig alles nach Hause liefern lassen und hätte fett Werbung gemacht, für etwas, was ich selbst nicht trinke. Hätte es dann verschenken können und hätte dann ein sauteures Geschenk... Aber ich könnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Andere Leute zu pushen zu saufen? Schon allein meinem verstorbenen Vater zuliebe würde ich das nie tun. Ich würde ihn unglaublich enttäuschen. Er verteufelte diese Droge immer.

Aber wenn wir schon beim Thema verschenken sind, möchte ich euch eine Geschichte erzählen, die mich sehr getroffen hat.
Ich habe meiner Schwester mal was geschenkt, was ich extra für sie bestellt habe, in einer Farbe, die ihr gut gefällt und noch besser steht. Unüberlegt sagte sie mir dann: "Ist das was, das du bekommen hast und nicht willst? Du bekommst ja so vieles..."
Auch wenn ich meine Schwester über alles liebe, hat sie mich mit diesen Worten etwas verletzt.
Ganz ehrlich: Ich gebe mehr Geld für Geschenke aus, als das ich mir selbst was Schönes gönne. Wenn ich jemandem eine passende Freude machen will, dann häufig von meinem eigenen Geld, wofür ich Vollzeit arbeite.
Habt ihr aber schon mal überlegt, das ein zur Verfügung gestellter Artikel noch viel mehr wert ist? Rechnet mal hoch, wie viel Zeit ich für einen Artikel, die Korrespondenz mit der Firma, das Recherchieren, das Fotografieren usw. benötige. Zudem kommen noch alle nicht gesponserten Artikel, denn die machen einen Blog ja spannend und vergrössern die Reichweite... Dann mal einem Stundenlohn in einem der teuersten Länder der Welt eines gebildeten Menschen... Kommt man schnell auf einige hundert Franken. Nicht?
Häufig sehe ich auf einer Partnerseite etwas, was mir gefällt, dann aber denke ich mir: "Ach komm Vanessa, du besitzt schon genug. Such dir lieber etwas für die Person XY aus..." Also verzichte ich auch mal gerne auf was für euch.

Bloggen ist die schlechtbezahlteste Arbeit dieser Welt. Zum Beispiel verbringe ich den halben Sonntag damit, Fotos zu schiessen und vorzubloggen.

Aber stimmt, der Blog hat mich reich gemacht: Reich an Liebe, Freundschaften und schönen Erfahrungen. Wenn ich mir meine Seitenaufrufe anschaue, dann habt ihr mich sogar zur Millionärin gemacht.

Darum stelle ich immer wieder gerne kleine, neue Blogs vor. Meinem Blog bringt es nichts, aber es macht mich glücklich, anderen eine Freunde zu machen und Nachwuchstalente zu fördern. Damit diese herzliche Blogger-Welt erhalten bleibt und immer grösser wird.

Noch eine kleine Weisheit, die ich mir selbst ausgedacht habe: Leser sind wie Freude: Sie verdoppeln sich, wenn man sie teilt. <3

Niemand denkt sich: "Ahh tolle Blogvorstellung über die Bloggerin XY. Ab jetzt folge ich nur noch ihr und nicht mehr der Vanessa." Warum sollen wir uns dann nicht gegenseitig unterstützen?

So jetzt wisst ihr genau, was und wie viel ich mit Vanessa's Beauty Blog einnehme.

Was verdient ihr mit eurem Blog? Was ist euer Anreiz?

Vanessa

Dienstag, 18. April 2017

Leckereien von Muscle Attack

Hallo meine Lieben

Heute zeige ich euch, was ich von der Michele von muscleattack.ch zur Verfügung gestellt bekommen habe. Mehr über sie und ihren Shop erfahrt ihr hier: *klick*


Diese grosse Tüte  hat sie mir mit sorgfältig ausgesuchten Produkten gefüllt.


Häufig wird man davor gewarnt, dass man angeblich durch Protein-Shakes zunehmen soll. Stimmt, gewisse sind für den Aufbau gedacht und daher sehr reichhaltig. Bei ISO WHEY ZERO handelt es sich aber um reines Eiweiss, ohne Fett und ohne Kohlenhydrate...

Am morgen getrunken regt es den Stoffwechsel an, nach dem Training versorgt es die Muskeln mit Nährstoffen und unterstützt die Regeneration. Die Eiweissaufnahme sollte daher unmittelbar nach dem Training erfolgen.

Mischen sollte man den Inhalt eines Beutels mit 200ml Magermilch, noch besser mit Wasser. Ich habe halb-halb gemacht. :-)

Wie schmecken sie denn?

Tiramisù schmeckt leicht nahc Kaffee, etwas bitterer und weniger süss als Chocolate (siehe unten). Wisst ihr, an was mich dieser Geschmack erinnert hat? An italienische Kaffee-Bonbons oder an das Body Polish von Sanctum *klick*.

Lemon Cheescake erinnert mich irgendwie an Zuckerschnute von Balea *klick*. Vanille und Zitrone schmeckt man klar raus und auch nicht so süss. War mir aber schon fast zu künstlich.

Und nein, ich habe weder das Kaffee-Peeling, noch das Zuckerschnute-Duschgel gegessen... Hahaha.. ich meine vom Geruch her. Ich bin so vernarrt in Körperpflege, dass mich sogar meine Nahrung daran erinnert... Haha...


Dazu habe ich diesen coolen, pinken Shaker bekommen. Darin lag eine Probe mit Schokoladengeschmack. Der Geschmack von Chocolate ist lecker und sehr süss, aber nicht unbedingt schokoladig. Ist meine Lieblingssorte.


Könnt ihr noch erinnern, als ich die Drinks von Chiefs gesuchtet habe? Die Yummi Protein Drinks sind eine Alternative dazu. :-) Sind auch seeehr lecker, meiner Meinung nach sogar etwas besser. Warum? Weil sie weniger den Nachgeschmack nach Eiern haben, die Proteindrinks häufig haben.

Vanilla ist weniger süss als der Chiefs, etwas leichter und der Nachgeschmack ist gaaaaanz minimal nach Karamell. Besser als nach Eiern. ;-)

Bei Chocolate schmeckte ich beim runterschlucken ganz wenig Kaffee heraus. Auch das war nur ganz leicht und angenehm.


Den Riegel mochte ich ehrlich gesagt nicht so. Lag aber wahrscheinlich am Tonic Crisp, sondern an meinem Geschmack. Allgemein mag ich Schokolade mit crispy Puffies allgemein nicht so. Darin war auch noch eine Art Karamell, was mir einfach too much war. Wer die Risoletti *klick* (oder ist die Mehrzahl auf Deutsch Risolettos???) von der Migros mag, wird diesen Protein / Energy Bar lieben! Habe ihn in kleine Scheiben geschnitten und habe andere degustieren lassen und denen schmeckte er genau so gut wie normale Schoko-Riegel. Von Geruch her erinnerte er mich übrigens an Snickers.
Michele empfiehlt die eine Hälfte vor und die andere nach dem Workout zu geniessen. Er enthält nicht nur Eiweisse, sondern auch Kohlenhydrate und Fette.

Diese That's the Whey Bites sind einfach der Hammer!!! Sie schmecken süss und leicht nach Erdnuss. Von der Konsistenz her erinnern sie mich an Mais-Puffies mit einem Kern aus Karamell, das aber nicht so klebrig und zäh ist. Sehr schwer zu erklären, aber so lecker. Müsst ihr mal probieren. Neben dem hohen Eiweissgehalt haben sie viele Balststoffe und machen richtig satt. Ich persönlich esse einige, dann nehme ich mich zusammen und höre auf. Trinke ein Bisschen und nach einer Zeit machen sie richtig satt.
Aber Achtung: Mit über 500 Kalorien pro 100 Gramm sind die reichhaltiger als Schokolade!


Diese BCAA Zero Mini-Beutel mischt man in 250ml Wasser und geniesst sie vor dem Training. Ich habe Mango-Pineapple probiert. Ein wunderbar fruchtiger Geschmack, kein Bisschen künstlich. Nur das Problem: Ich mir schmeck nur Wasser und Red Bull. Cola und Co. bringe ich nur Schlückchen für Schlückchen runter. Einen Ice Tea austrinken? Die reine Strafe. Fanta, Sprite und Schorle noch schlimmer. Smoothies und Säfte... Bäähh! Selbst wenn ich Wasser mit Fruchtgeschmack angeboten bekomme, ziehe ich reines Wasser vor. Oder Magnesium-Brausetabletten mit leckerem Organgengeschmack nehme ich nur im Notfall bei Muskelzuckungen.
Ob ich deswegen wohl auch keinen Alkohol mag..?
Milchprodukte mag ich aber... Milchkaffee, warme Schoki, Shakes.. Hmmm lecker!

Danke Mama, dass du mich so gut erzogen hast und mich an Wasser gewöhnt hast!

Darum ist dieses BCAA nichts für mich, aber wenn ihr Soft Drinks mögt, werdet ihr es lieben!

Der ZERO BAR schmeckte nach bittersüssen Kokos-Makronen. Es war eine klebrige Masse mit Kokosnussfasern drin, sehr gewöhnungsbedürftig aber gut. Davon braucht ihr übrigens sehr wenig um eure Gelüste zu stillen, was ich echt top finde!

Für Veganer bietet Muscle Attack übrigens Präparate mit Erbsen- und Reisproteinen an. Für Allergiker gibt es zahlreiche Produkte ohne Laktose und Gluten. Ist also für alle etwas dabei. :-)

Danke liebe Michele, dass ich so viele aussergewöhnliche Leckereien testen dufte!

Noch eine kleine Bemerkung am Rande: Ich habe weder für die Shopvorstellung noch für die Produktereview von Muscle Attack Geld bekommen! Sie hat mir spannende, auf mich zugestimmte Proben, teilweise sogar in Originalgrösse, wie ihr seht, zur Verfügung gestellt und mehr wurde nicht abgemacht. Ich lasse mich mir nie vorschreiben, wie und was ich schreiben muss. Wenn mir was nicht so gefällt, dann will ich auch ehrlich sein. Eine Unternehmung, die hinter ihrem Angebot steht, hat genug Selbstbewusstsein und muss keine Bloggerin für eine gute Bewertung bezahlen.
Es geht doch beim Bloggen darum, dass man gute Erfahrungen mit den Lesern teilt. Wenn mir die Michele sympathisch war und gut beraten hat, warum darf ich dann nicht darüber schreiben? Aber zu diesem Thema werde ich mich in einem weiteren Blog-Post äussern.

Wäre eines dieser Leckereien etwas für euch? Habt ihr noch Fragen? Wie steht ihr zu Shop-/Produkte-/ oder Blogvorstellungen?

Vanessa

Montag, 17. April 2017

Mattierende und glänzende Sonnencreme

Hallo Leute

Da ich relativ sonnenresistente Haut habe und der südländische Hauttyp bin, creme ich mich eher selten nur aus Vernunft und gegen das schlechte Gewissen mit Sonnencreme ein. Keiner will ja Krebs oder die Hautalterung beschleunigen.
Ich gebe zu, ich hatte in meinem Leben auch schon ganz leichte Sonnenbrände, aber zum Glück sehr selten. Früher habe ich sogar Wettsonnen "gespielt". Während schwarzhaarige Vorgebräunte sich verbrannt in den Schatten legten, machte ich munter weiter.

Der unangekündigte Produktetest von Mibelle  kam aber wie gerufen.


Wie ihr vielleicht vernommen habt, lasse ich mir Härchen mit Laser entfernen. Mehr zu diesem Thema erfahrt ihr hier: *klick*
Darum darf ich noch weitere sechs Wochen nicht sonnenbaden. Aber auch schon nur das Aufhalten an der frischen Luft an einem sonnigen Frühlingstag stellt momentan ein erhöhtes Sonnenbrandrisiko dar. Also muss ich mich immer brav eincremen.

Unmittelbar nach der Laser-Behandlung waren meine Beine voller kleiner Pusteln. Die Mitarbeiterin der Dorrow Clinic empfiehl mir, eine lange, dunkle Hose anzuziehen, wenigstens am ersten Tag. Danach müsste ich mich mit LSF 50 schützen.
Ich war aber mit Maren verabredet und stur wie ich bin wollte ich es riskieren und nahm den Sun Spray von SUN LOOK mit LSF 30. Er roch richtig angenehm frisch und nicht typisch nach Sonnencreme. Auch wenn die Sonne teilweise direkt auf meine Unterschenkel schien, blieb ich von einem Sonnenbrand verschont. Wenn ihr also sehr sonnenempfindlich seid, kann ich euch dieses Produkt sehr empfehlen.
Übrigens verleiht dieser (dieses) Spray einen regelrechten Glow auf der Haut. Habe mir nur die Unterschenkel damit eingeschmiert und die Oberschenkel ausgelassen. Hier könnt ihr euch ansehen, was das für einen Effekt hatte: *klick* Toll, oder? Mega schön im Sommer.

Wenn die Beine glänzen ist das wunderschön. Aber im Gesicht will man doch nicht aussehen wie eine Speckschwarze, oder?
Dieses Face Fluid von Zoé Sun soll mattieren, was ich eine tolle Neuheit unter den Sonnencremen finde!
Ausgiebig testen kann ich es leider erst im Sommer und werde euch dann ausführlich darüber berichten.

Erhältlich sind die beiden Sonnenschutzprodukte bei der Migros. Vielen Dank für die beiden Geschenke!

Benutzt ihr Sonnencreme oder lebt ihr nach dem Motto "no risk no fun"?

Vanessa


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...