Mittwoch, 22. Februar 2017

Wie hast du dein Haar so gesund und voll hinbekommen?

Hallo meine Schönheiten

Eine liebe, anonyme Leserin hat mich folgendes gefragt:

Ich beneide dich wirklich um deine vollen, gesunden Haare. Wie hast du das hinbekommen? Gibt es für dich DAS wunderhaarmittel? Und möchtest du vielleicht verraten um welches es sich dabei handelt? :)

Erstmal vielen Dank für dein Kompliment!

Beginnen wir mal mit der Ausgangslage vor genau drei Jahren, nämlich im Februar 2014.








Damals habe ich ein Vermögen ausgegeben, um mit Blondierung und Extensions mein Haar zu zerstören. Vielleicht kommen euch die Bilder bekannt vor, denn ich habe sie schon mal gepostet. Damals habe ich euch vor einem Friseur-Salon in Zürich gewarnt. Meine Ehrlichkeit wurde belohnt, denn noch nie habe ich für einen Blog-Post so viele Kommentare bekommen. Über 76 Comments, unglaublich! Die Besitzerin ist mir dann auf die Schliche gekommen und drohte mir mit einer Anzeige. Dann musste ich ihn löschen. Hoffentlich konnte ich genug Frauen davon abhalten, für fast 1000 Franken sich das Haar zu zerstören. Denn vor diesen Bondings war mein Haar zwar strapaziert, aber nicht so abgebrochen.

So jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema. Nun habe ich euch die drei Gründe rausgesucht, warum mein Haar jetzt wieder lang und voll geworden ist.

1. Pflege

Gerne will ich euch verraten, welches meine drei einzigen Produkte zur Haarpflege sind.


Dieses Shampoo von Schauma ist das einzige, was meine Spitzen nicht frizzig aussehen lässt. Darum benutze ich ausschliesslich nur noch das "Fresh it up". Früher dachte ich, das das Shampoo nicht viel ausmacht und nur zur Reinigung dient, aber sobald ich ein anderes verwende, auch wenn es von der gleichen Marke ist, sieht man sofort wie nachtragend meine Spitzen von der damaligen Blondierung sind.
Zudem ist es schonend zur Kopfhaut, denn davon bekomme ich keine Schuppen und es duftet soooo fruchtig nach süsser Grapefruit.

Ich liebe diese Haarkur vom Müller einfach! Der Duft erinnert mich sehr an Pantene Pro-V. Ich trage sie nach jedem Waschen auf und lasse sie kurz einwirken. Viele sind davon überzeugt, das Haar so wenig wie möglich zu waschen. Ich finde das aber ehrlich gesagt richtig eklig. Zudem sehe ich jede Haarwäsche als Chance, meine Haar zu pflegen. Denn dann kann man ja eine Haarpackung machen, die das Haar pflegt und kräftigt. Das kann man auf trockenem, dreckigen Haar ja nicht. Zudem ist ja nur euer Ansatz fettig, wenn ihr die Haarwäschen rauszögert und die Spitzen brauchen ja Pflege. Beim Gedanken den Talg mit Schweiss in die Längen zu kämmen, dreht sich bei mir schon der Magen.
Mein Tipp also: Lieber öfters waschen und pflegen, statt sich mit juckender, schmutziger Kopfhaut zu ärgern.

Wie ihr seht sind mein Shampoo und meine Kur günstig und ohne Silikone. Schönes Haar muss also nicht teuer sein.

Mein drittes Produkt ist das Uniq One. Das sprühe ich mir in die Haare und verteile es ein Bisschen mit den Händen, wenn ich meine Mähne föhnen oder mit Hitze behandeln will. Das Uniq One von Revlon ist etwas teuerer als mein sehr günstiges Haarshampoo und der Aiko-Haarpflege, dafür sehr ergiebig. Zudem duftet es himmlisch nach Kokosnuss.

Das die Pflege das A und O ist, habe ich euch übrigens schon 2012 gepredigt. Hier geht es zum Artikel von damals: *klick*. Dort könnt ihr sehen, wie lange mein blondiertes Haar vor den eingeschweissten Extensions war und einen Tipp habe ich auch noch für euch.

2. Geduld und in Ruhe lassen

"Geduld, Vanessa, Geduld... Das wächst schon wieder..." wie ich das gehasst habe, als man mir das zur Antwort gegeben hat, als ich gejammert habe, wie kaputt und kurz mein Haar ist. Denn ich wusste, das es das Einzige ist, was ich noch zusätzlich für meine gewünschte Haarpracht machen konnte. Wie oft ich zwölf Zentimeter von meinem Messband an meine Haarspitzen gehalten habe und davon geträumt habe, wie lange mein Haar ein Jahr später sein wird... So verging Jahr um Jahr und endlich bin ich am Ziel. In dieser Geduldsprobe ist es übrigens sehr wichtig, das ihr euer Haar in Ruhe lässt. Das heisst, nicht bleichen, so wenig wie möglich tönen, färben, föhnen, glätten und locken.  Hättet ihr Interesse an Frisur-Ideen, für die ihr keine Hitze benötigt? Zum Beispiel Tipps für schöne Locken usw.?
Je weniger Geld, Mühe und Styling-Aufwand ihr in euer Haar steckt, desto schöner wird es... Merkt euch das...
Jetzt färbe ich einmal im Jahr mein Haar mit Casting Creme Gloss *klick* und lasse mir von meiner Mama zweimal im Jahr die Spitzen schneiden. Je öfters ich beim Friseur war, desto kürzer und kaputter wurde mein Haar.

3. Genetik

Vielleicht werden mich einige für diesen dritten Punkt hassen, aber das ich so starkes Haar habe, verdanke ich meinen Genen. Wenn ihr von Natur aus dünnes Haar habt, dann könnt ihr nur bedingt etwas dagegen machen... Genau so wenn ihr Krauses habt... Versucht die Vorteile zu sehen, zum Beispiel ist feines Haar extrem seidig und lässt sich gut kämmen. Krauses Haar steckt voller Vitalität und Volumen und extreme Locken sind momentan total im Trend.
Das diese Genetik nicht nur ein Segen ist, könnt ihr hier *klick* nachlesen. Denn die dicken, dunklen Haaren habe ich leider nicht nur auf dem Kopf...

Diesen Blog-Post widme ich auch meiner Cousine Selina. Sie hat mich das gleiche wie die liebe anonyme Leserin gefragt. :-) Ich mag ihr Haar, da es seidig ist und einen schönen Farbverlauf hat mit dem satten, dunklen Ansatz und den helleren Längen und Spitzen. Aber genau wegen dem Aufhellen sind ihre Spitzen noch etwas "nachtragend" und "streiken". Geduld, Selina, Geduld... <3

Hoffentlich konnte ich mit diesem Artikel der Anonym, der Selina und der ein oder anderen Leserin weiterhelfen.

Was macht ihr für schönes Haar? Habt ihr noch Fragen zu diesem Thema?

Vanessa




Dienstag, 21. Februar 2017

Q&A #4

Hey Beauties

Danke für die zahlreichen Fragen! Es sind so viele geworden, dass ich vier Teile daraus machen musste.

Heute kommt die hübsche Sel an die Reihe:

1. Bist du mit deiner Ernährung zufrieden ?

Könnt ihr euch noch erinnern, wie schlecht ich mich früher ernährt habe? Meine Freundinnen und ich haben uns für unsere "von-Imbiss-zu-Imbiss-Touren" regelrecht gefeiert. Mittlerweile kann ich McDonalds nicht mehr sehen und esse nur im Notfall dort. Meinem Döner bin ich aber treu geblieben? Kennt ihr schon mein Lebensmotto? Wenn nicht, dann *klick*. Jetzt schaue ich, dass ich täglich Früchte und Gemüse zu mir nehme. Trotzdem esse ich noch zu viel und gönne mir mindestens einmal täglich etwas Leckeres. Das macht das Leben aber auch lebenswert, oder? Jetzt mache ich ja auch viel mehr Sport als damals. 
Ob ich mit meiner Ernährung zufrieden bin? Meine Ernährung hat sich auf jeden Fall gebessert. Man soll meiner Meinung nach auf die Gesundheit achten aber auch mal das Leben geniessen und ohne schlechtes Gewissen schlemmen. 



Hier noch ein Tragebild von meinem neuen Nagellack von Sally Hansen (474). Es ist früh morgens im Stress entstanden, extra für dich liebe Alisa, die sich das gewünscht hat. Verzeiht mir daher die schlechte Qualität und die Lichtverhältnisse. Und ich schaffe es einfach nicht, nicht über den Rand zu malen... Hahaha... Wem geht es auch so?

2. Wie sieht ein typischer Sonntag bei dir aus ?

Da ich nur am Wochenende frei habe und der Samstag mit Erledigungen vollgestopft ist, nutze ich den Sonntag um auch mal was zu erleben und stehe daher immer relativ früh auf. Dann trainiere ich eine Runde und nach dem Duschen mach ich mich bereit um raus zu gehen. Je nach Stimmung mache ich auch mal was gemütliches zu Hause oder koche was leckeres. Aber ich bin lieber draussen als immer drinnen. Ich merke gerade, das ich die Frage Nummer 3 auch gleich mitbeantworte. :-D Ich treffe mich mit Freundinnen oder mit der Familie und wir unternehmen was gemeinsam. Für einen "faulen Sonntag", wie ihn die meisten verbringen, habe ich leider keine Zeit.


3. Bist du lieber drin oder an der frischen Luft ?

Ich bin lieber an der frischen Luft. Man schläft drinnen, man trainiert im Winter hauptsächlich drinnen, ich arbeite drinnen... Dann will ich lieber mal raus, vor allem wenn es das Wetter erlaubt.



4. Hattest du jemals Liebeskummer ?


Ohh ja das hatte ich... Wer schon nicht? Auf dieses Thema werde ich beim nächsten Q&A ganz tief eingehen. Darum hoffe ich, liebe Sel, dass dir die Antwort vorerst mal reicht. :-)

5. Wenn du die Hauptrolle bei einem Film spielen dürftest, welche Rolle wäre das?


Hahaha in meinem Leben passieren Dinge, wo man denken kann, das ich schon in einem Film sei. :-D Da ich eine schlechte Schauspielerin bin und selten TV schaue, fällt mir echt kein passender Film ein. In welcher Rolle würdet ihr mich sehen?

Ich muss gestehen, das sind wirklich ganz originelle Fragen.

Wie hättet ihr sie beantwortet?

Vanessa


Montag, 20. Februar 2017

Sanctum Firming Eye Balm

Hallo meine Süssen

Nun reviewe ich eine weiteres Produkt von Sanctum, das mich überzeugen konnte.

Erst will ich aber auf die fachmännische Beratung eingehen, die man von Sanctum Switzerland bekommt. Auf der Homepage habe ich gelesen, dass man die Creme nur unter dem Auge und nicht auf dem Lid verwenden soll... Das machte mich stutzig, da ich bisher Augencremes immer auf das komplette Auge aufgetragen habe. Also habe ich per Mail gefragt, warum das so ist. Sofort wurde mir folgendes geantwortet:


Augencremen tut man eigentlich nie auf die Augenlider, sondern man muss es mit dem Ringfinger auf dem Augenknochen ringsum das Auge tupfen. Die Haut saugt dann die Creme fein in die wichtigen Partien. Das Auge ist sensibel und darum wird das so gemacht.

Das wusste ich nicht. Um sicher zu gehen, das ich nichts "kaputt" mache mit meiner Methode, wollte ich wissen, was passiert, wenn ich damit weiter mache. Auch da bekam ich sofort eine Antwort:

Ich kann nicht sagen was passieren wird. Du kannst es natürlich probieren du wirst dann schon merken ob es gut tut oder nicht, aber sollte nichts schlimmes passieren.

Ich verteile das Produkt auf dem gesamten Auge und verstreiche es statt es einzuklopfen.  Es hat mir gut getan und es ist nichts schlimmes passiert. :-D



Dieser Balm sieht cremig aus, ist aber eher gelartig und zieht sofort ein.

Habe ihn auch an anderen Stellen im Gesicht getestet und festgestellt, das er an trockenen Hautstellen kurz brennen kann. Auch meine Augen haben nach der ersten Anwendung fast den ganzen Morgen gebrannt, danach aber nicht mehr, nur noch ein einziges Mal. Bin mir nicht sicher, ob es vom Eye Balm oder von der Waschcreme kommt.

Abgesehen davon bin ich aber sehr zufrieden mit dem Eye Balm. Er spendet den ganzen Tag Feuchtigkeit, fettet nicht und riecht angenehm frisch. Da er auch noch 100% natürlich ist, schneidet er sogar besser ab als die Augencreme, die ich jahrelang verwende. Wenn ihr nicht mehr wisst, welche meine Favoritin ist, dann *klick*. Habe die bestimmt zehn Mal nachgekauft, seitdem ich blogge. Jetzt wird sie aber von Sanctum abgelöst. Das erste Naturkosmetik-Produkt, das ein Synthetisches vom Thron stossen konnte!


Übrigens habe ich die Handcreme auch ausprobiert. Sie sehr dünnflüssig und stinkt, zieht aber schnell ein. Da ich sie nicht so mochte, gibt es keinen separaten Bericht darüber. Habe sie der Mella geschickt und ihr gefällt der Duft. Des einen Leid ist des anderen Freud und wie verschieden die Geschmäcker ja sind. :-)

Konntet ihr auch schon Pflegeprodukte mit Naturkosmetik ersetzen? Hättet ihr jemals gedacht, das ich auf 100% natürliche Kosmetik wechseln werde?

Vanessa

Sonntag, 19. Februar 2017

Q&A Laser-Haarentfernung

Hallo meine Lieblinge

So viele haben sich einen Artikel zur Haarentfernung mit Laser gewünscht. Q&A heisst übrigens Questions and Answers. Darum werde ich im heutigen Post auf eure Fragen eingehen.

Zu meiner Vorgeschichte: Ich habe schon zwei Versuche, meine ausgeprägte Körperbehaarung los zu werden, hinter mir. Duzende von Sitzungen habe ich über mich ergehen lassen und mehrere Tausend Franken habe zum Fenster aus geworfen. Das, obwohl ich gaaanz kleine Regionen, nämlich Achseln und Bikini habe behandeln lassen. Stellt euch vor, ich hätte auch noch einen Versuch an meinen Beinen gestartet. Dann wäre ich schon bei zehntausenden Schweizer Franken! Die angewendete Technoligie war IPL. Mehr dazu könnt ihr hier lesen:

1. Studio

2. Studio

Ich empfehle euch beide Artikel zu lesen, wenn ihr wirklich an einer permanenten Haarentfernung interessiert seid und meinem folgenden Text folgen möchtet.

Als Ergänzung zum zweiten Studio muss ich noch sagen: Der Haarwuchs war nur vorübergehend schwächer geworden. Nach einigen Monaten habe ich sooooo dicke Haare bekommen, ich hatte schon Stunden nach der Rasur klingenscharfe Stoppeln! Irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe mir Hilfe gesucht. Diesmal wollte ich nicht mehr zu einer "Kosmetiktante" oder Lernenden gehen und wendete mich an eine Arztpraxis.

Erst habe ich mich bei meiner Haus-Dermatologin, die ich seit meiner Kindheit kenne, für eine Laserbehandlung beraten lassen. Also mit Betonung auf Laser und nicht IPL. Sie sagte, komplett haarfrei werde ich nie sein. Man könne aber meinen starken Haarwuchs in den Griff bekommen und ich müsse mich höchstens einmal im Monat rasieren. Das klang vielversprechend... Sie verlangte für die Behandlungen gleich viel, wie die Kosmetikerinnen davor. Also hätte ich theoretisch mehr davon. Eine Ärztin persönlich würde mich mit einem viel leistungsstärkeren Gerät behandeln. Ganz ehrlich, mehrere hundert Franken für einen kleinen Hautfleck war mir aber nach zwei missglückten Versuchen zu riskant...

...Also bin ich nach Deutschland gefahren und habe mich in der Dorrow Clinic beraten lassen. Die haben das stärkste Laser-Gerät in Betrieb. Also wieder Laser, kein IPL. Dazu will ich noch sagen, das es kein "strahlartiger" Laser ist, wie man ihn zum Beispiel in YouTube-Videos oft sieht, sondern um eine breitere Fläche wie beim IPL. Schwer zu erklären, wer aber schon mal behandelt wurde, weiss, was ich meine. Mir wurde da sogar versprochen, komplett haarfrei zu werden. Natürlich nur so lange, bis ich schwanger werde oder in die Wechseljahre komme...

Jetzt habe ich einige Sitzungen hinter mich gebracht und bin einfach begeistert!

Zwar werde ich nicht von einem Doktor behandelt, aber die medizinischen Angestellten sind so freundlich und vor allem kompetent!

Da es unglaublich weh tut, wurde mir folgendes gesagt: "Sie können eine Stunde vor dem Termin auch ein Schmerzmittel einnehmen, aber kein Dafalgan, sie sind doch auf Paracetamol allergisch." Wow! Das die Mitarbeiterin meine Akte so gut studierte, hätte ich niemals gedacht. Es ist zwar jedes Mal eine andere Dame, die dann Dienst hat, aber jede bereitet sich vor. Unglaublich diese Professionalität!

Zum Schmerz: IPL war schon schmerzhaft, Laser ist aber noch heftiger. Eine Angestellte hatte mal gesagt, dass eine Kundin den Schmerz so beschrieben hätte, als würde man ihr kurz ein Bügeleisen an die Haut halten würde. Genau so fühlt es sich an! Einmal habe ich die Sanja mitgenommen, da sie sich auch dafür interessierte. Mir war es so peinlich, dass sie mich so leiden sah. Habe mich zusammengerissen aber ständig bin ich zusammengezuckt. Duscht am besten vor dem Termin, denn zwei Tage brennt sogar lauwarmes Wasser bei Berührung. Danach ist aber alles abgeheilt und ihr werdet begeistert sein.

Am besten, ich zeige euch ein Foto, wie mein Bein gleich nach der 2. Behandlung aussah. Als hätte ich leichte Verbrennungen. Die Mitarbeiterin sagte mir aber, das ich extreme Hautreaktionen aufweise und das nicht bei allen so ist...



Eine leichte Schwellung habe ich da auch noch, darum ist mein Bein so komisch geformt...

Ein kleiner Trost: Jede Sitzung schmerzt weniger, da die Haarwurzeln immer schwächer werden.

So jetzt gehe ich auf eure Fragen ein.

Anonym hat gefragt:

Wie viele Sitzungen? 

Es werden um die acht Sitzungen empfohlen. Es kann sein, das ihr weniger oder sogar mehr braucht. Diese Behandlungen sollten innert 6-8 Wochen erfolgen. Nach vier Mal könnt ihr auch eine Pause einlegen. Zum Beispiel, wenn ihr in den Urlaub fahren wollt oder im Sommer allgemein. Denn es darf kein einziger Sonnenstrahl auf eure Haut treffen.
Jetzt merke ich auch, wie sehr ich die beiden Male mit IPL verarscht wurde. Bitte entschuldigt diesen Ausdruck, aber der trifft es am besten. Beim ersten Mal sah ich nach der 13. Behandlung kaum Erfolge und habe abgebrochen. Bis dahin wurde mir aber ständig Hoffnung gemacht und darum habe ich fleissig weiter bezahlt.
Beim zweiten Versuch war es noch schlimmer. DIe Kosmetikerin erzählte mir, das ich spätestens alle drei Wochen vorbei gehen sollte, da dies der Haarzyklus sei. Jede Ärztin und Kosmetikerin hat mir aber bestätigt, das jede Behandlung unter sechs Wochen Abstand umsonst ist. 

Wie teuer ist sowas und und und :)?


Hier die Preise von der Dorrow Clinic:


Frauen


Gesicht (Oberlippe)50,- €
Gesicht (Oberlippe, Kinn)60,- €
Gesicht (Oberlippe, Kinn , Wangen)80,- €
Gesicht (Oberlippe, Kinn , Wangen, Hals)100,- €
Achseln80,- €
Brustwarzen60,- €
Bauch100,- €
Bikinizone (rechts, links, oberhalb Slip)60,- €
Intimbereich (komplett ohne Pofalte)80,- €
Intimbereich + Pofalte100,- €
Oberarme80,- €
Unterarme80,- €
Unterarme + Hände100,- €
Oberschenkel120,- €
Unterschenkel (+ Füße, Zehen)100,- €
Oberschenkel + Unterschenkel + Füße200,- €
Gesäß80,- €
Rücken (Steißbereich)80,- €

Liebe anonyme Leserin, was meinst du genau mit "und, und, und"? Habe ich alle deine Fragen in der Einleitung beantwortet oder hast du noch mehr?


Jetzt noch die Fragen von der lieben Steffi:

*wegen der Laserbehandlung, würde gerne wissen ob das weh tut & viele Sitzungen man benötigt :)

Liebe Steffi, als du mir die Fragen gestellt hast, hatte ich diesen Beitrag schon beinahe fertig geschrieben. Ich denke, dass ich alle deine Fragen oben beantwortet habe. Falls du gerne noch etwas wissen willst, dann lass es mich wissen. <3

Noch was zum Schluss: Wenn ihr das gleiche Problem wie ich mit starkem Haarwuchs habt, braucht ihr euch dafür nicht zu schämen! Wir können ja leider nichts dafür... Bevor ich den ersten Artikel über das IPL im Mai 2013 geschrieben habe, konnte ich mit niemanden darüber reden. Sogar vor meiner Schwester, die sonst fast alles von mir weiss, war die Scham zu gross. Nicht nur die dunklen, starken Härchen, sondern vor allem die Tatsache, dass ich so viel Geld ausgegeben habe und keine Besserung feststellen konnte. Das ist nun mal meine Genetik: Dunkles und kräftiges Haar, aber leider nicht nur auf dem Kopf...

Was wollt ihr sonst noch über dieses Thema wissen? War dieser Beitrag hilfreich für euch?

Vanessa

Freitag, 17. Februar 2017

Paket ist bei Mella angekommen

Hallo meine Hübschen

Mit diesem Post will ich euch nur mitteilen, dass auch mein Tauschpaket, pünktlich zum Valentinstag, bei der Mella angekommen ist. Hier könnt ihr euch anschauen, wie die viel Freude sie an den Geschenken hatte: *klick*


Sie hatte mir gesagt, dass sie lieber pflegende statt dekorative Kosmetik mag, also habe ich mich dazu entschieden, mein Test-Paket von Sanctum Switzerland, von dem ich so begeistert bin, zu teilen.


Dann noch zwei typisch schweizerische Dinge: Toblerone und eine stylische Uhr...

Dann noch Bisschen was von einer meiner Lieblingsmarke Balea und vieles mehr, was ich selber benutze und überzeugt bin...


Kommt euch der "Zauberwürfel" bekannt vor? Der beginnt zu leuchten, sobald er nass wird. Hier könnt ihr euch Bilder davon anschauen: *klick*


Das habe ich von Melanie bekommen: *klick*

Hättet ihr euch auch darüber gefreut?

Vanessa

Donnerstag, 16. Februar 2017

97-Euro-DM-Haul Februar 2017

Hallo meine Süssen

Unglaublich, ich habe wieder fast 100 Euro bei DM gelassen - genau 20 Euro allein für Kaugummis. Zeigen werde ich euch aber nur einen Teil vom Einkauf, da nicht alles für mich war und dieser Blog-Post sonst unendlich lang werden würde.



Die Creme ist für meine Oma. Die liebe Sara hat mir einen Nagellack von Sally Hansen geschenkt und ich war so begeistert, dass ich mir auch noch einen dunkelroten namens 474 Can't beet Royalty gekauft habe. Diese miracle-Gel-Nagellacke trocknen schnell UND halten lange. So eine Kombi habe ich noch nie erlebt. Danke Sara, dass du mich darauf gebracht hast!



Für was ich Blasenpflaster brauche? *klick*


Ääähmm ja... Wie ihr seht habe ich mir wieder Tampons gekauft. Dies, weil ich die Menstruationstasse in Zukunft weglassen werde. Würde euch ein Artikel interessieren, warum ein solcher Cup eure Gesundheit gefährden kann?




Wie gewohnt der Kassenzettel zum Schluss:


Welche Produkte soll ich reviewen? Welche benutzt ihr auch? Was habt ihr euch diesen Monat bei DM gekauft?

Vanessa

Mittwoch, 15. Februar 2017

SeneGence LipVolumizer - vorher/nachher

Hey Ladies

So viele von euch haben sich gewünscht, das ich von der Langzeitwirkung vom Wundermittel aus dem Hause SeneGence berichte. Da kommt der Bericht schon.

Erst zu meiner Ausgangslage. Meine normalen Lippen kennt ihr ja:


Ich muss gestehen, das ich vor allem beim oberen Bild mit dem metallischen Finish ein bisschen ein Duckface ziehe....

Bei meinem letzten Artikel *klick* habe ich erzählt, das ich kein "brauchbares" Bild habe. Trotzdem will ich euch das Foto, das ich am Morgen nach der ersten Anwendung geschossen habe:


Die Qualität ist leider furchtbar, da ich morgens im Stress bin. Aber erkennt ihr den Unterschied?
Die Oberlippe ist deutlich breiter geworden und die Unterlippe steht etwas mehr hervor. Das einfach innerhalb von einer Nacht im Schlaf.

Wenn euch das noch nicht genug ist, schaut mal, was der LipVolumizer nach einer Woche "erschaffen" hat:


Oh mein Gott, meine Unterlippe wirft sogar einen Schatten! Meine Oberlippe ist auch voll prall und meine (in meinen Augen) zu schmalen Mundwinkel sind endlich so, wie ich sie schon immer wollte! Auch die Fältchen sehen aus wie "aufgefüllt" und mein Amorbogen wie angehoben.

Zudem wollte ich sagen, das das Produkt nur abends auftrage und nicht wie empfohlen mindestens zwei Mal täglich. Also hält eine Packung ewig.

Ich habe bei meinem letzten Artikel noch erwähnt, dass dieses Mittel die Lippen etwas austrocknet. Das was aber nur bei der ersten Anwendung so, denn meine Haut hat sich daran gewöhnt und es hat etwas gebessert.

Wie ihr seht wachsen und gedeihen meine Lippen. Keine Ahnung wie es dieses Liquid macht, aber es funktioniert!

Wem soll ich einen LipVolumizer bestellen? Habt ihr noch Fragen? Unglaublich, nicht wahr?

Vanessa

Dienstag, 14. Februar 2017

Tauschpaket von Mella ❤️

Hey Cuties

Melanie hatte mich mal angefragt, ob ich Lust auf ein Tauschpaket hätte. Sie wäre sich sicher, dass ich ihre Geschenke sehr schätzen würde und darum würde sie mir gerne was senden. Natürlich habe ich zugesagt, denn ich wollte mich auch bei ihr für ihre Herzlichkeit und die vielen netten Kommentare bedanken. Hoffentlich finden mit diesem Artikel auch einige meiner Leserinnen auf ihren Blog. Sie ist so eine liebe, darum schaut auf jeden Fall bei ihr vorbei!


Ihr wisst ja, ich suchte Handcremen. Über die Romantic von Isana Young habe ich mich sehr gefreut, da ich noch nie bei Rossmann war. Sie duftet mild und angenehm. Jetzt habe ich aber definitiv genug Handpflege von meinen Leserinnen und Freundinnen bekommen und bin bestimmt für ein volles Jahr eingedeckt. Daaaanke!! <3

Mella, woher wusstest du das? Ich wollte unbedingt auch mal ein grosses Make-up-Ei testen, da ich meinen Concealer immer noch mit den Fingern auftrage. Damit hast du voll ins Schwarze getroffen! Kann euch diesen Profi-Make-up-Schwamm wärmstens empfehlen, denn damit wird das Ergebnis so ebenmässig und natürlich.


Wisst ihr, was so besonders an dieser Schokolade ist? Sie verbindet ihre und meine Heimat. Schweizer Schoggi aus Einbeck. Echt eine originelle Idee, liebe Mella! War sehr lecker und habe ich gleich nach dem Auspacken vernascht. Natürlich nicht die Ganze auf einmal. :-)


Ihr wisst ja, ich liebe es zu baden. Da lag sie mit diesen duftenden Badeherzen goldrichtig.


Ich liebe matte Lippen und einen Pinken mit diesem Finish besass ich noch nicht.


Seitdem mir meine lieben Leserinnen immer wieder eine Maske schicken, liebe ich es mir einer zu entspannen. "Dankeschön"-Maske hört sich auch so süss an.

Wie originell ist das denn bitte? Ich bin ja Kaugummi und Red Bull süchtig und sie hat Kaugummis mit Energy Drink Geschmack gefunden. :-D

Diese Creme von Isana ist süss verpackt und duftet zart. Wird meine Hände bestimmt super pflegen.


Ein Lippenpeeling hatte ich auch noch nicht und ich freue mich auf's Testen. Dann noch dieser hübsche Armreif.


Noch mehr Schokolade und einen schwarzen Kajal mit Glitzer. Ich trage ja ausschliesslich Schwarze auf meine Wasserlinie und Glimmer geht bei mir auch immer.


Dann noch eine liebevoll von Hand geschriebene Karte...



Jetzt zeige ich euch, was Melanie eine "schreckliche Einpacktechnik" nennt:


Erst wurde jedes Teil einzeln in Geschenkpapier gepackt...


...und dann in eine zuckersüsse Box gelegt.

Mella, wenn du wüsstest, wie ich einpacke... Würdest du ja einen Schock bekommen. Die Verpackung war wirklich einmalig und wunderschön!

Liebe Mella, die Angst, das mir das Paket nicht gefallen könnte ist völlig unbegründet! Allein schon das du so viele passende Dinge von Herzen ausgesucht und bezahlt hast, das liebevolle Einpacken, die süsse Karte und das teure Porto in die Schweiz... Du hast damit völlig meinen Geschmack getroffen und mir eine Riesenfreude bereitet.

Ein grosses Dankeschön an alle meine Leserinnen und Leser! Ihr gebt mir so viel Lebensfreude Tag für Tag! Mit Klicks, lieben Kommentaren, Verlinkungen und und und.. So viele Leserinnen verwöhnen mich regelrecht und ich bekomme so viele Geschenke zugeschickt. Ihr seid grossartig!

Worüber hättet ihr euch auch gefreut? Habt ihr sie und ihren Blog schon gekannt? Seid ihr schon gespannt, was Mella von mir bekommt?

Vanessa

Montag, 13. Februar 2017

Q&A #3

Hallo meine Mäuschen

Als erstes will ich noch kurz erklären, was Q&A bedeutet. Das heisst Questions and Answers. Ich denke, das war nicht immer allen klar... :-)

Weiter geht es mit Fragen, die ihr mir gestellt habt.

Den Anfang macht die liebe Fiona:

1. Was ist dein Reiseziel im Sommer?

Das weiss ich leider noch nicht. Ihr habt mir aber in meinem vorletzten Q&A *klick* tolle Vorschläge gemacht. Danke dafür! Wo verschlägt es euch hin? :-)

2. Was unternimmst du am Wochenende?

Am Wochenende wasche ich, kümmere mich um den Haushalt und trainiere. Also das gleiche wie unter der Woche. Die verbleibende Zeit verbringe ich gerne mit meiner Familie oder Freundinnen. Was ich so unternehme erzähle ich euch ja häufig auf meinem Blog. Bald werde ich ein Weekend mit dir, liebe Fiona, in München verbringen. Freue mich schon riesig!

3. Kochst/Backst du gerne?


Früher habe ich sehr gerne gekocht, jetzt eher weniger. Denn ich bekoche gerne andere.

Am liebsten backe ich Mailänderli (hier kommt ihr zum Rezept). Ich habe diese Schweizer Spezialität "weltbekannt" gemacht, denn auch andere Bloggerinnen und Leserinnen aus anderen Ländern haben sie nachgebacken. :-) Ich finde es so süss, das ich euch zu solch süssen Sachen beeinflussen kann. :-) 

4. Deine 5 Beauty Musthaves?

Da werde ich euch hauptsächlich meine dekorative Kosmetik aufzählen, da ich vermute, dass das Interesse dafür grösser ist. Must-haves in dem Sinne, das ich ohne die nicht leben könnte, sind es nicht, da ich mich unter der Woche gar nicht schminke. Aber wenn ich mich mal style, dann kann ich entweder gar nicht darauf verzichten oder trage diese Produkte besonders gerne. Klickt wie gewohnt auf die Stichworte und ihr gelangt zu den Reviews.

MAC Cosmetics Studio Fix Foundation

Fake Lashes von Wish

Gerard Cosmetics 1995

Augenbrauenstift von MAC Cosmetics

ShadowSense Sandstone Pearl Shimmer


Tragebild von 1995 von Gerard Cosmetics

Die folgenden Fragen hat die liebe Miriam gestellt:

5. Vor was hast du Angst? (Spinnen, Höhe..... etc.)


Klar, ich würde es nicht mögen wenn Spinnen auf mir herumkrabbeln oder wenn ich von einem hohen Gebäude runterschaue wird mir etwas übel. Aber Angst? Ich fürchte mich nicht vor so Kleinigkeiten. Richtig Angst habe ich davor, das wieder jemand aus meiner Familie oder meinem Umfeld sterben würde. Nochmals verkrafte ich das nicht. Die letzten Jahre bin ich immer stärker geworden aber sowas würde mir gleich wieder den Boden unter den Füssen wegnehmen. 

6.Welche Ziele hast du für die Zukunft? (beruflich, privat)

Beruflich: Also beruflich habe ich alle Ziele erreicht, die ich mir gesetzt habe, bevor ich Kinder bekommen sollte. Habe eine kaufmännische Ausbildung und eine Weiterbildung zur Einkaufsmanagerin erfolgreich abgeschlossen, habe Berufserfahrung gesammelt und bin so weit, das ich jederzeit wieder problemlos einen Wiedereinstieg ins Berufsleben schaffen würde, wenn ich mal eine Baby-Pause einlegen würde. Sagen wir so, ich habe eine gute Grundbasis, auf der ich gerne noch etwas bauen will, vielleicht mit einer weiteren Weiterbildung. Aber studieren oder eine Führungsposition übernehmen will ich nicht. 

Privat: Mein grösstes Lebensziel ist es mal Kinder zu bekommen. Das würde mein Leben vollenden und wie ihr wisst liebe ich ja Kinder. Wollte schon immer früh Mama werden, aber gewisse Dinge kann man sich nicht aussuchen. Aber dafür habe ich bis dahin noch mehr Zeit um für andere Ziele zu arbeiten und mir noch mehr aufzubauen. 


Das wollte die liebe Stiny wissen:

7. Könntest du dir vorstellen in Deutschland zu leben?

Witzig, die Frage kam sogar zwei Mal. Warum nimmt euch das so wunder? Könntet ihr euch das gut vorstellen? Diese Frage habe ich schon beim zweiten Q&A beantwortet: *klick*.  Wenn sich mal die Gelegenheit ergibt dann vielleicht. Ihr wisst ja, wie sehr ich den deutschen Lifestyle liebe und verfolge. 

8. Hast du Haustiere oder hättest du gerne welche?

Auch diese Frage wurde mir vor ein paar Jahren bei "eure Fragen, meine Antworten" mehrmals gestellt. :-) Zum Beispiel da: *klick* Dort verrate ich euch auch welches meine Lieblingstiere sind. :-) Ich finde Haustiere etwas ganz schönes und sie können einem so vieles geben. Da ich aber zu wenig Zeit dafür habe, verzichte ich darauf. Alles andere wäre Tierquälerei. 

Habt ihr noch mehr Fragen an mich? Was hättet ihr geantwortet?

Vanessa

Sonntag, 12. Februar 2017

Video: Hair Styling by LuVitoria

Hallo Schönheiten

Ich hab euch doch noch Videos zu meinem Styling by LuVitoria versprochen *klick*.

Auf YouTube sind jetzt mal die ersten Videos online...

https://m.youtube.com/watch?v=n8LLH_tsqvM&feature=youtu.be

Beim Verschnellern dieses Videos litt die Qualität leider extrem. Habe mir auch Hilfe von meinem Fotografen Foti-Dänu *klick* und der Monia, die YouTuberin ist, geholt, aber leider haben sie es auch nicht anders hinbekommen. Danke trotzdem für eure Mühe! ❤️


Wer geduldig ist, kann sich das von mir bearbeitete Original in voller Länge und Qualität anschauen oder Bisschen vorspulen. Das ist der Link dazu.

https://youtu.be/VePlEn76pEg

Ich muss gestehen, es ist noch nicht so professionell wie ich es eigentlich wollte. Ein VoiceOver wäre toll, aber ja ihr kennt ja das Problem mit meinem krassen Akzent....

Eine anonyme Leserin Leserin, fand es schade, das ich auf den Fotos von meinem letzten Blog-Post *klick* hauptsächlich von der Seite abgelichtet wurde. Auf den Videos sieht man das Make-up aus allen Winkeln. :)

Wünsche euch trotzdem viel Spass beim Anschauen. Es folgt ja noch das Make-up-Tutorial und vielleicht noch ein Hair Styling Video.

Gefällt euch die Frisur? Welche der beiden Versionen habt ihr euch angeschaut?

Noch was anderes: Blogge ich für euren Geschmack momentan zu viel (zu oft und zu viel Text) oder genau richtig? Kommt ihr gut nach?

Vanessa

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...