Montag, 29. Oktober 2018

Was für ein Theater!

Hallo meine Lieben

Heute möchte ich euch von einem sehr schönen Abend erzählen. Ich bin alleine nach Karlsruhe gefahren, denn Lucas musste beruflich in der Schweiz bleiben. Also habe ich mir eine gute Zeit mit seiner Familie gemacht. Ihr wisst ja, ich liebe Deutschland und vor allem seine Heimat. Wie schön das mich seine Mama immer mit offenen Armen und offener Tür erwartet. Gut, die habe ich mir selbst geöffnet, ich habe den Hausschlüssel mitgenommen. ;)

Erst sind wir alle zusammen essen gegangen und anschliessend ins Theater. Für mich war es das erste Mal seit meiner Kindheit. Mit der Schule haben wir uns Aufführungen von anderen Klassen angeschaut, aber so „richtig“ kannte ich es nicht. Ich wollte unbedingt mal hin und musste es „ausnutzen“, das Lucas nicht dabei war. Ich nenne ihn zum Spass immer „kulturlos“, denn er ist für sowas nicht zu haben.

Zugegeben, viele verbinden Theater mit Kindern oder alten Leuten. Lieber geht man ins Kino und schaut sich irgendwelche überbezalten Schauspieler an, die 653 Chancen hatten die Szene zu wiederholen, bis sie perfekt im Kasten waren. Dann kommen noch bisschen Special Effects. Ganz ehrlich: Wen beeindruckt dies noch? Sogar die Frontkamera meines Handys hat mit gewissen Filtern viel mehr drauf.


Im Theater jedoch ist alles live. Man hat nur eine Chance alles richtig zu machen. Man muss wirklich mit voller Motivation und Herzblut dabei sein. Die Artisten geben während der gesamten Vorstellung alles. Da ist der Preis wirklich gerechtfertigt, nein sogar zu niedrig wenn man bedenkt, wie man im Kino noch mehr ausgibt das die einem einfach eine Aufnahme laufen lassen...

Dies war schon meine Meinung bevor ich mir das Stück angeschaut habe. Ansonsten bin ich relativ nüchtern an die Sache rangegangen... Und wurde total begeistert!

Wir waren um genau zu sein im Jakobus Theater in Karlsruhe. Manchen aus dieser Region wird das Sandkorn wohl was sagen. Da haben wir uns das Stück „Kaktusblüte“ angeschaut. Die haben so richtig gut gespielt. *_*

Ich bin mir sicher, das wäre auch genau Lucas‘ Humor gewesen. :-D Ihn muss ich aber noch zum Theater überzeugen. Ich bin auf jeden Fall auf den Geschmack gekommen. :)

Für diesen Blogpost bekomme ich kein Geld, das Jakobus weiss nicht mal was davon. So ein kleines Theater hat einfach kein Budget für grosse Plakate oder viel Werbung. Daher will ich sie bisschen unterstützen, aus vollster Überzeugung. Wenn ihr mal in der Nähe seid, dann schaut euch doch mal ein Stück an. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. :)

Leider war die Fahrt auf der Autobahn alleine nicht so angenehm. Zurück ging noch, hin musste ich alle paar Kilometer extrem runterbremsen... Was für ein Theater auf den Strassen, ich sags euch! Aber für diese gute Zeit hat es sich gelohnt!

Was mögt ihr lieber: Theater oder Kino?

Vanessa

Kommentare:

  1. Das klingt aber nach einem tollen Abend. Ich gehe auch total gerne ins Theater oder in die Oper. In den letzten Jahren habe ich dort einen kleinen Wandel erlebt und man sieht immer mehr junge Leute dort, was mich sehr freut. Auch ist mir aufgefallen, dass man sich gar nicht mehr so schick machen muss und das alles etwas lockerer geworden ist. Also ich mache mich ja immer gerne schick, aber es freut mich, dass immer mehr junge Leute Spass daran finden, denn wie Du sagst, steckt soviel Arbeit und Muehe dahinter und live vor so vielen Zuschauern zu spielen ist eine tolle Leistung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das war einer der ersten Dinge die ich gedacht habe, als das Stück begann: Die sinf ja mega jung. 😃

      Löschen
  2. Ich liebe das Theater und das Stück sieht wirklich klasse aus! Leider sind bei uns die meisten Aufführungen monatelang im voraus ausgebucht, da muss man immer schnell sein. Das schöne am Theater und in der Oper ist, dass man sich mal richtig chic machen kann - anders als im Kino, wo man es gemütlich haben will. :')

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi witzig das bereits zum zweiten Mal das Argument mit dem chic machen im Theater fiel. Ich hatte im Theater eine Sportleggins mit Nikes an und war ungeschminkt. Auch die anderen Gäste waren eher casual gekleidet, wenn nicht sogar bisschen alternativ.
      Da finde ich, in den Kinos ist doch viel mehr ein Sehen- und Gesehenwerden. Entweder hat es im Kinokomplex selbst Cocktailbars oder schicke Restaurants oder in der Umgebung.
      Egal ob Kino oder Theater: letztendlich ist es im Saal dunkel und alle wollen den Film/ die Aufführung sehen, nicht die Gäste. :-D

      Löschen
  3. Ich mag Kino und Theater. Es gibt echt tolle Theateraufführungen 😊

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön =) Sehr gut :D Sehr gute Freunde von mir (bei denen ich letztes Jahr ja auf der Hochzeit war) haben ihre Flitterwochen letztes Jahr auch auf Griechenland verbracht, natürlich brav bei uns gebucht *lach* und waren mega glücklich. Sie hatten ein tolles 5 Sterne Hotel auf Kos =)

    Ein sehr interessanter Post =) Ich bin ja kein so wirklicher Theater-Fan, war schon einige Male und ich fands immer recht fad. Ich bin dann doch mehr für Musicals, vor allem Disney Musicals :D

    AntwortenLöschen
  5. Du nennst mich nicht nur zum Spass kulturlos 😂😂 Freut mich hat es dir dort gefallen mein Schatz ❤ Mal schauen vielleicht bin ich auch mal dabei... haha ..

    AntwortenLöschen
  6. Ich war ewig nicht mehr im Theater, das letzte Mal war es auch irgendwas von der Schule aus. Hätte nach deinem Post aber mal wieder Lust drauf :) Kino hingegen reizt mich so gar nicht...

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie im Theater war, muss ich mal probieren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  8. Ab und zu gehe ich auch gerne ins theater. Ich bin im moment als Souffleuse tätitg, seit april 2 x pro woche probe, die Aufführungen sind in 3 wochen! Die Nervosität steigt!

    AntwortenLöschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...