Mittwoch, 5. Juni 2019

Go brötle

Hallo meine Hübschen

Heute möchte ich euch etwas typisch schweizerisches vorstellen, nämlich das Brötle. Direkt auf Deutsch übersetzen kann man diesen Ausdruck nicht, aber ich glaube „grillen“ kommt dem am nächsten. Denn Brötle ist viel mehr als das und schon fast eine Tradition.

Mit der Schule geht man erst stundenlang wandern, dann sucht man möglichst trockenes Holz und macht ein Feuer an. Jeder spiesst dann seine Wurst mit einem Stöckchen auf und hält sie an die Hitze bis sie gar ist. Das nennt man brötle.

Grillen nennt man in der Schweiz übrigens „grillieren“, auf Schweizerdeutsch „grilliere“ und umfasst das grillen an einem Grill und nicht an einer Feuerstelle.


Wir haben auf das Wandern verzichtet und uns direkt am Hallwilersee getroffen.

Für mich war es das erste Mal brötle seit ca. 2005, da war ich 13 Jahre alt. Lucas kannte den Begriff brötle nicht und er hätte sowas nie von sich aus organisiert. Zum Glück wussten unsere Leute genau wie man Feuer macht. Allgemein haben sie an alles gedacht und wir waren so dankbar dabei sein zu dürfen. Wir haben getan, was wir am besten können: essen.


Vanessa in ihrem Element...


Anschliessend sind wir noch in eine schöne Shisha Bar, auch im Kanton Aargau, gegangen. Wir haben sooo gestunken und waren mit unseren Waldkleidern dort hahahaha...

Wie nennt man das in Deutschland oder Österreich? Gönd ihr gern go brötle?

Vanessa


Kommentare:

  1. Ich kannte das auch überhaupt nicht, klingt aber gut. Essen könnte ich auch am besten und aufs Wandern hätte ich auch verzichtet :D Kenne nur das herkömmliche Grillen an einem Grill, alles andere wäre wohl einfach 'Feuer machen' :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich kannte das auch nicht. Grillen mag ich total gerne. Das gemütliche Zusammensitzen und der Austausch macht immer Spaß :)

    AntwortenLöschen
  3. So in dem Ausmass kannte ich das auch nicht, aber ich bin ja immer offen, für ein wenig mehr Schweizer Kultur. *kicher*
    Freut mich, dass ihr so einen tollen Tag hattet ♥

    Liebste Grüße
    Mella

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne das aus meiner Kindheit als "Stockbrot" ob man aber grillen, backen oder roesten dazu sagt, Weiss ich gar nicht mehr. Auf jeden Fall eine schoene Tradition und ich liebe das gerade auch total, sich einfach im Gruenen zu treffen und nett zusammen zu sitzen und natuerlich zu essen :D . Schoen dass ihr so eine tolle Zeit hattet zusammen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, jetzt sehe ich erst dass ihr die Wurst am Stock esst und gar kein Brot Teig :D Ok, war mein Kommentar jetzt etwas unpassend. Dazu sagen wir tatsaechlich Grillen :D

      Löschen
    2. Hihi ja brötle hat nichts mit Brot zu tun sondern mit Wurst hihi. ❤️

      Löschen
  5. In baden-wurttemberg nennt man das "waldspeck"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke 😘 Lucas wusste das nicht und ist aus Baden-Württemberg. Jetzt wissen wir es. 😊

      Löschen
  6. Das Wort kannte ich nicht, aber schon schön, macht bestimmt großen Spaß *-*

    AntwortenLöschen
  7. Ich kannte das auch nicht, bei brötle dachte ich zuerst an Stockbrot :-D
    Ich esse am liebsten, aber noch lieber bereite ich alles vor :) ich bin jemand, der gerne alles im Detail organisiert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja ih liebe es auch zu organisieren und bin auch oft die, die alles plant und vorbereitet. Aber beim Feuer machen und was man alles zum brötle braucht kenne ich mich nicht so aus und war dankbar, dass uns das abgenommen wurde. :) Auch mal schön einfach mal dabei sein zu dürfen. 😊❤️

      Löschen
  8. Vanessa futtert geeeerne und ausgiebig :D

    AntwortenLöschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...