Freitag, 14. Juni 2019

Unsere Hochzeitseinladungen

Hallo meine Hübschen

Schaut diese Woche auch am Wochenende auf meinem Blog vorbei. Ich habe euch morgen etwas wichtiges mitzuteilen. ;) Nun zum eigentlichen Thema:

Lange habe ich überlegt, ob ich euch unsere Einladungen überhaupt zeige. Irgendwie finde ich das bisschen intim, denn die Karten sind ja etwas persönliches, das nur an bestimmte Menschen gerichtet sind, nicht an die ganze Welt. Auch habe ich euch bis heute nie unser Datum verraten. Aber ich habe euch versprochen euch bei den Vorbereitungen mitzunehmen und mein Wort halte ich auch:


Das sind also unsere Einladungskarten für die zivile Trauung, die wir im sehr engen Kreis feiern.

Jede einzelne haben wir von Hand unterzeichnet, um dem ganzen eine persönliche Note zu geben.

Für das Standesamt haben wir die Karten auf Italienisch drucken lassen und für die Feier in Deutschland auf Deutsch. Dinge wie Uhrzeit und Ort versteht man auch ohne grosse Kenntnisse in der jeweiligen Sprache und daher fand ich das eine gute Idee um allen gerecht zu werden. :)

Die deutschen Einladungen sind vom Schreibstil eher schlicht gehalten, die italienischen sind eher witzig und fordernd geschrieben, damit ja alle kommen. ;) Die Idee kam mir, als ich online Vorlagen angeschaut habe. Lasst euch also im Internet inspirieren. :)

Nun kommt die Frage: Braucht es in unserer digitalen Welt überhaupt noch physische Einladungen? Wir haben lange darüber nachgedacht, denn wären wir selbst Gäste, hätten uns die elektronischen Infos gereicht. Meine Schwester hat auch sofort, als wir ihr von unseren Karten erzählt haben, gesagt, ihr brauchen wir keine schicken.

Familienmitglieder aus anderen Generationen, wie meine Nonni, seine Oma, unsere Mamas und so weiter, legen aber noch grossen Wert auf solche Gesten. Deswegen wollten wir trotzdem welche machen. Die Reaktionen auf die Einladungskarten sind einfach einzigartig schön und berührend.

In unserem Team auf Arbeit bin ich nicht die einzige Braut dieses Jahr. Die andere Bride to be hat eine Homepage mit allen Informationen zu ihrem grossen Tag von ihrem Bruder erstellen lassen. Geschützt wird das Ganze mit einem Passwort, welches nur die Gäste erhalten. Das finde ich eine so gute, moderne Idee!

Nun zum Design: Momentan sieht man überall eine bestimmte Kombination: Goldene oder weisse Schrift auf braunem Altpapier, das an Karton erinnert. Kraftpapier nennt man das, glaube ich. Ganz nach dem Motto: Wenn man haufenweise Papier dafür aufwendet, dann wenigstens recycelt. Leider gefällt uns dieses Braun überhaupt nicht. Sowas ist halt Geschmacksache und jedem das Seine. Und ob solches Papier überhaupt umweltfreundlicher ist oder bloss so aussieht und deswegen im Trend ist...?

Nachhaltigkeit war aber bei uns, als wir darüber nachgedacht haben, ob wir überhaupt Karten verschicken, der Hauptgrund. Wir haben uns dann ja wegen den oben genannten Gründen doch für reale und nicht virtuelle Karten entschieden.

Wir lieben das Bild von unserer Verlobung einfach und darum sind wir uns schon lange einig: Dies wird unser persönliches Logo bis zur Hochzeit und wird somit auch unsere Einladungen zieren. Danach werden wir schöne Dankeskarten verschicken. Auf die freue ich mich so richtig, da wir dann hoffentlich viele schöne Fotos von der Feier haben werden. Diese Karten dürfen dann ruhig etwas üppiger sein. :)

Wie hättet ihr das „Sprachproblem“ bei Mischehen gelöst? Findet ihr, die Digitalisierung sollte sich auch beim Thema Hochzeit durchsetzen oder sollte man an Traditionen festhalten?

Vanessa

Kommentare:

  1. Dankeschön <3

    Sehr schöne Einladung, vor allem da ihr sie noch persönlich unterschrieben habt =) Ich finde es cool, dass ihr sowohl italienisch als auch deutsch verwendet, so is an alle gedacht.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Einladungskarten 😍 Toll, dass ihr sie persönlich unterschrieben habt! Bei sowas finde ich die Traditionen schöner.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schoene Einladungen! Ich bin da ein Freund von der alten Tradition und finde Einladungen aus Papier einfach viel persoenlicher und schoener. Wenn ich solche Einladungen bekomme, haenge ich sie immer als Erinnerung in meiner Kueche auf, auch wenn die Hochzeit schon vorueber ist dann. Ich finde, es muss jetzt nicht immer alles elektronisch sein. So eine Homepage ist sicher eine gute Idee, aber ich persoenlich waere kein Freund davon, muss aber natuerlich jeder selbst fuer sich entscheiden. Ich finde das ganz suess, wie ihr das mit der Sprache geloest habt!

    AntwortenLöschen
  4. Eure Karten sind wunderschön und persönlich und ich finde es toll, dass ihr welche geschickt habt.
    Wenn man es digital macht, hätte ich Angst die Mail landet im Spamordneroder, Postfach ist voll, Tippfehler in der Mailadresse... reale Karten sind so viel schöner :)

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du uns bei so privaten Sachen mitnimmst! Die Einladungskarte finde ich sehr gelungen mit dem tollen Verlobungsbild und dann finde ich es auch super, wie ihr es sprachlich gelöst habt :)

    AntwortenLöschen
  6. Die Einladungskarte sieht sehr schön aus. :)

    lg Nadine
    www.nadliebt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. sehr hübsche Karten *-* wir hatten unsere dann einfach auf deutsch :D

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  8. Da steht ja das Datum thihi. Ich finde die Karten wunderschön und finde es viel persönlicher wenn man noch welche verschickt.

    Sehr gerne Süße <3

    AntwortenLöschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist möglich.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...